Ährenjaade Porz 2008

... das etwas andere Männerballett aus Köln Porz-Urbach

Unsere Ährenjaahre

BIOGRAPHIE der Auftritte

Kurzinfo zur Entwicklung

der Ährenjaade Porz

 

Es hat ein bißchen gedauert, bis wir uns gefunden haben und das sind, was wir jetzt darstellen – die Ährenjaade Porz!
Zunächst als kleine parodistische Tanzeinlage für die KaDi, dann als gestandene „Herren-Formation“ in umdekorierten Hausmeisterkitteln – stets unser jeckes Publikum im Visier und wissend, dass echte Mädels „das Besondere mögen“ und auch vor Jungs im Feinripp nit fies sind.

So galt unsere Auswahl an Tanz- und Musikstücken von je her unserem Anspruch, uns „Papas aus Urbach“ mit einer gehörigen Portion Selbstparodie dem jecken KaDi-Publikum zu präsentieren, und jedem einzelnen Funken seine persönliche Traute und Eitelkeit zur Mitwirkung an den Sessions-Auftritten zuzulassen.
Das Ergebnis ist, von einigen wenigen „Lern-Episoden“ abgesehen, dann doch noch ziemlich zufriedenstellend – so zumindest gemessen an der Zustimmung und dem Beifall der Jecken in Porz, die uns erlebt haben.
Das macht Mut und lässt hoffen – Danke!

 

Hier unser Werdegang:

 

2005

Erster Auftritt als „7 Zwerge“ auf der 4. KaDi-Karnevalsdisko im alten Heinrich-Lob-Haus, Kupfergasse Porz-Urbach.
Zwergenmarsch und Aerobic-Tänzchen im Ringelstrampler und mit Bart und Mütze als spaßige Programm-Einlage auf der Disko.

Tanz: „Latin America“ (Gibson Brothers), Choreografie: Almut (die Tapfere, hat’s mit uns ziemlich gut ausgehalten)

2006

Als „Die großen Feiglinge“ Auftritt auf der 5. KaDi im Schützenheim Urbach: 8 cool-feurige Trenchcoat-Detektive mit kleinem Strip auf „You Can Leave Your Head On“ (Joe Cocker) und bauchfreien „Stayin‘ Alive“-Tanz im Travolta-Look.

(Eigenchoreografie mit ’ner Menge Proben und Bier)

2007

„The Dreamers“, 11 Kerle in gewagtem Cheerleader-Outfit: Mit Leggins, Tanga, bauchfrei, BH, Perücke und Puscheln – zum Rhythmus einer Polka und Potpourri kölscher Schlager.

Tänze: Mix aus „Viva Colonia“ (Höhner), „Mer bruche Keiner“ und „Rut un Wieß“ (Bläck Fööss), „Drieß op dä Dress“ (Paveier ).

Zugabe mit „Miss Waikiki“ (Bully & Co.)

Auftritte bei: KaDi #6, MGV Urbach, Altenzentrum Urbach, Aegidium Wahn

p.s.: MGV Urbach: Mit unserer Performance auf der nicht vorhandenen Bühne (KSTA: „Jeckes Gerangel“) und hinterher an der Theke haben wir uns dann leider für alle Zeiten den Zugang zum vorherrschenden Urbacher Publikum (nebst hervorragender KaDi-Fangemeinde) verbaut. Auch nach unserer Läuterung als „brave Funken“ ist unser Begehren auf einen versöhnlichen Auftritt auf der KFD-Sitzung im Porzer Rathaus leider bisher erfolglos. (So ist es halt auch uns ergangen: „Wir waren jung … und wir brauchten das Bier“ 😉

(Update 2015: Endlich! Wir sind zur KFD-Mädchensitzung am 03.02.2015 eingeladen!)

 

2008

Erstmals 12-Mann-Gruppe im Funkenformat als „Ährenjaade Porz vun 2008“

Selbst choreografierter Funkenmarsch „Alle Mann“ (Brings), 2 kleine Gruppentänze als Blues-Brothers mit „Everybody Loves Somebody“ und als Kosaken auf „Moskau“ (Dschingis Khan)

Auftritte: Aegidium Wahn, KaDi Nr. 7, Altenzentrum Urbach. Tanzeinlage als Publikum auf dem Porzer Zug.

2009

mit 13 Mann: HipHop auf „Mister Boombastic“ (Shaggy) und Csárdas-Tanz.

Auftritte: Mädchensitzung Urbacher Räuber, KaDi Nr. 8, Aegidium Wahn, Altenzentrum Urbach.
Erste Teilnahme als 40köpfige Fußgruppe mit Familie und Freunden im Porzer Zug. 3.Preis im Kostümwettbewerb des FAS Porz.

2010

Michael-‚Jeckson’ Variation unseres Funkentanz („Beat It“, „Bad“) – und „YMCA“ (Village People), Csárdas.
Auftritte: KaDi Nr. 9, Aegidium Wahn, Altenzentrum Urbach.

2011

mit 15 Mann: „It’s Raining Men“ (Weather Girls), „Schenk mir Dein Herz“-Singspiel (Höhner) und Csárdas.
Auftritte: Jubiläums-KaDi Nr. 10 im Schützenheim Grengel, Aegidium Wahn,
Altenzentrum Urbach. Unser Mädels-KaDi-Dreigestirn Gabi, Brigitte und Sandra überreichen den Funken zum Jubiläum Ährenjaade-Strickschals – Danke!
Teilnahme als fast 50-köpfige Fußgruppe mit Familie und Freunden im Porzer Zug.

2012

mit 12 Mann: „Großes Kino“ als Pioniere im Flossentanzen auf „Surfin’ USA“ (Beach Boys), und mit dem innovativen Ballett-Klassiker „Swan meets Titanic“ mit einem Musik-Mix aus “My Heart will go on” (Celine Dion), “S.O.S.” (ABBA) und “Wunderbar” (De Räuber). Intro „Biscaya“ (James Last)

Natürlich auch wieder mit unserem Funkentanz „Alle Mann“.

Auftritte: Aegidium Wahn und Altenzentrum Urbach.
Leider Ausfall der „KaDi #11“

2013

mit 13 Mann in 2013 – und keine Spur abergläubig!
Erste Funkedanz Kostüm-Party der Ährenjaade, Friedenskirche.
„Stayin‘ Alive“ und erstmals mit einem Publikums-„FläschMopp“ auf Madcons – „Glow“. Der bewährte Funkedanz „Alle Mann“ und auch mal als 2. Zugabe den locker-flockig-zackigen 32-Sekunden Czárdas.

Auftritte: Familiensitzung Höhenberg, Funkedanz, Aegidium Wahn und Altenzentrum Urbach.

Teilnahme am Poorzer Zoch als Fußgruppe mit ca. 40 Personen.
Und doch Pech für Manuel (Achillessehnenabriss 1 Tag vorm Funkedanz). Dafür Aufmarsch der Ährenjaade im Porzer Krankenhaus.

Sommer-Special: Ährenjaade auf Inlinern und Rollerskates mit dem 3-Akte-Musical „Starlight Express“ (Fätty und Christina als Stellwerks-Leiter auf unseren paarweisen Zugrennen)

2014

13+1 ! Der erste „Nachwuchs“ mit dabei: Albert junior.
Funkedanz #2 in der Friedenskirche.
Sessionstänze: Richtiges Männerballett (em Tütü) mit Schwanensee und „Su lang mer noch am Lääve sin“ (Brings). Kontrastprogramm mit den BlueOysterBar-Rockern und unserem „Mer sin de Ährenjaade“ (frei nach Celebration – Kool and the Gang).  Can-Can Zugabe im Rocker-Ballett-Mix mit „Man müsste noch mal 20 sein“ (Brings). Wie immer aber immer besser: Unser Funkedanz „Alle Mann“

Auftritte: Funkedanz #2, KfD Wahnheide, Aegidium Wahn und Altenzentrum Urbach.

2015

14 Mann und Funkedanz #3 in der Friedenskirche.
Profi-Training mit Ute Pfeiffer zum Sessionstanz „Stäänefleejer“ (Kasalla), unser Funkedanz „Alle Mann“ und in neuer Choreografie „YMCA“.
Zwischenspiel: Kräzje „Wenn man(n) so schön is, wie mer zwei“ mit Albert sen. und Manfred, begleitet von Stephan an d’r Flitsch (Ukulele).
Zweite Zugabe immer wieder gerne außer-Puste: Czárdas  

Auftritte: KG Rot-Weiss Mädchensitzung im Eltzhof Wahn, Rathaus Porz Damensitzung der KFD Urbach/Elsdorf, 3. Funkedanz-Kostümparty, aegidium Porz-Wahn zum Närrischen Frühschoppen, Altenzentrum Urbach Karnevalsparty.

Sommer-Special: Seifenkisten-Rennen in Elsdorf
2.Platz in der Fun-Klasse, Kommandant Stephan im Funkefrack in unserer eigenen Ährenjaade-Seifenkiste.

2016

15 Mann (neu dabei Jörg) und größerer Funkedanz #4 im Schützenheim Urbach.
Dieses Jahr dann endlich mit ‚de Holzklompen‘, die jeder selbst schwarz lackiert und verziert hat, zum Sessionstänzchen „Bütz mich“ (Paveier). Dazu noch immer variantenreich unser Funkedanz „Alle Mann“ und als Zugabe Vorjahres-Tanz „Stäänefleejer“.

Zugteilnahme Wahn (Samstagszug, erstmals als Begleitung für Altenzentrum Urbach mit Senioren Rollstuhl-/Fußgruppe) und dann
Sonntags Porzer Zoch wieder mit über 50 Personen Fußgruppe und Baggagewagen.

Auftritte: Löstige Langeler KG Rut-Wieß (zum Sessionsauftrakt 14.11.2015), KfD Wahnheide im aegidium, MGV-Urbach (!!!), aegidium Wahn, Altenzentrum Urbach.

2017

14 Mann und Funkedanz #5 wieder im Schützenheim Urbach.
Sessionstanz „Leev Marie“ (Paveier) mit choreografischer Unterstützung von Julia.
Zwischenspiel: Kräzje „Die Drei vun d’r Eierquell“ mit Fätty, Jürgen und Stephan.
Funkedanz „Alle Mann“ und Zugaben „Bütz mich“ oder/und Czárdas.

Zugteilnahme in Wahn als Begleitung für Seniorengruppe des AZ Urbach.

Auftritte: KfD Wahnheide, Rathaus Porz Seniorensitzung#2, Funkedanz #5, Pfarrsitzung Lülsdorf, agidium Wahn, Altenzentrum Urbach

Sommer-Special (5.Sept.): Ährenjaade Mauri-Wasserballett auf Jörgs 50tem im ziiiiemlich kalten Garten-Pool.
Musik-Mix aus “My Heart will go on” (Celine Dion), „What goes up“ (Alan Parsons) und „Lift Off!“ (W&W).

Highlight Winter 2017: Ährenjaade im Elferrat der Stunksitzung am 28.12.2017.

2018

16 Mann! Nochmals Nachwuchs aus den eigenen Reihen ‚mit vom Andreas seine Jungs‘ Maximilian und Marcell.
Zum zehnten Jubiläum haben wir uns einen neuen Funkedanz einfallen lassen, denn der alte wurde fast perfekt. Aber perfekt sein, so bedeutete uns das Karnevals-Orakel, würde der Zeitpunkt sein, an dem wir auseinander gehen müssen – dat jeit nit! Also musste ein neuer Tanz geprobt werden!
Funkedanz 2.0 also mit Mix aus „Loss‘ Mer Danze“ (Brings) und „Stonn Op Un Danz“ (Querbeat).
Und durch die zwei neuen Funken stark verjüngt, wagten wir uns mit Julia choreografisch auf Boy-Group-Niveau 😉 mit dem Sessionslied „Lecker Lecker“ (Kasalla) und „Everybody“ (Backstreet Boys).
Zugabe „Leev Marie“.

Bläck Fööss Kräzje „Die Profis vun d’r Eierquell„, vorgetragen von Jürgen, Klaus „Fätty“ und Stephan.

Teilnahme und schon Tradition: Begleitung Senioren-Gruppe auf dem Wahner Zoch.
Und dieses Jahr auch wieder als Fußgruppe „Ährenjaade un Fründe“ auf dem Porzer Sonntags-Zoch unterwegs.

Auftritte: Löstige Langeler KG Rut-Wieß, Rathaus Porz Seniorensitzung#2, MGV-Urbach, Funkedanz #6, Pfarrsitzung Lülsdorf, aegidium Wahn, Altenzentrum Urbach.

2019

So, das Jahr 2019 startet mit langer Session im Zeichen unseres jecken Jubiläums – 11 Jahre Ährenjaade!
Funkedanz #7 ist angesagt und gemeinsames Feiern in der ‚Lachenden Kölnarena‘ mit 16 Funken und ‚Jeschrebbels‘.

Sessionstanz spezial mit Diane Buschmann, Trainerin des 20 Mädchen starken Showtanz-Corps der Großen Porzer KG Rot-Weiß von 1926 e.V.

Diane wollte endlich mal eine Männergruppe trainieren… hat sie dann mit uns viel Spaß gehabt – und wir mit Ihr.

Flotte Tanz mit Hebefiguren auf Samba Em Veedel (Bläck Fööss) und Safri Duo’s Played-A-Live (The Bongo Song). Funkedanz 2.0 vorneweg. Zugabe Vorjahres-Sessionstanz Lecke-Lecker. Wenn Gelegenheit, dann auch noch einmal das Bläck Fööss Kräzje „Die Profis vun d’r Eierquell“ (nicht die „Drei von der Tankstelle“ !!!), vorgetragen von Jürgen, Klaus „Fätty“ und Stephan.

Auftritte: 6.2. Rathaus Porz Seniorensitzung #2, 19.2. KFD Wahnheide im aegidium Wahn, 20.2. MGV Urbach, 22.2. Funkedanz Schützenheim Urbach, 24.2. „Närrische Frühschoppen“ aegidium Wahn, 25.2. AZ Urbach.

Updated: 24. Februar 2019 — 13:33
Ährenjaade Porz © 2019